Kopfbanner
Dorfstra�e 39
07768 Lindig
Tel.: 036424 / 76991

Erlebnisbereiche und Besonderheiten

  1. Erholung auf dem Hof und im Garten
  2. Lindwurm
  3. Lehmsauna und Poolanlage
  4. Studenten- und Schülerpraktika

Erholung auf dem Hof und im Garten

Der Lehmhof ist 4000qm groß und er hat viele „Erholungsinseln“ im Außenbereich (25 Kaffeesitzplätze im Hofbereich und im Gartenbereich 20+24+16) und 64 überdachte Sitzplätze im Bauch vom Lindwurm) Rund um die 16 Hochbeete sind Bänke aufgestellt. Unsere Hausgäste können in der Kräuterterrasse und Hochbeeten miternten aber auch mittun. Für unsere kleinen Besucher haben wir Streicheltiere (Meerschweine, Hasen und Katzen) zum Beobachten und füttern. Unser grünes Ambiente hat schon viele Gäste animiert Ihre Fam-Feiern (Geburtstage, Hochzeiten, Schuleinführungen Klassentreffen usw. bei uns durchzuführen.








Seitenanfang

Lindwurm

Seit 2015 haben wir in Holzständerbauweise einen Übergroßen Lindwurm (30m lang und 3m breit und 3m hoch) errichtet. Im Wappen von Lindig ist ebenfalls der heilige Georg und der Lindwurm abgebildet. 64 Personen können im Bauch des Lindwurms bewirtet werden. Weiterhin hat er eine 15m lange Rückenflosse, die sich im Wind bewegt, die Augen leuchten beim Vorbeigehen, auf der Zunge kann man schaukeln und im Schwanz kann man schlafen. Außerdem haben wir viele historische Gebrauchsgegenstände ausgestellt.





Seitenanfang

Lehmsauna und Poolanlage

- Seit 2008 ist der Lehmhof auch als Kneipphof ausgewiesen. Als Ergänzung zu den Kaltwasseranwendungen wurde eine große Lehmsauna mit Liegeterrasse errichtet und 2016 wurde ein überdachter Warmwasserpool (4mx8m) mit Heizung und Gegenstromanlage gebaut. Eine große Rattan-Sitzgruppe lädt zum Entspannen ein. In einem kalten Tauchbecken kann man sich gut abhärten.






Seitenanfang

Praktika für Studenten, Schüler und Lehminteressierte

Der Lehmhof hat allgemein und in den umliegenden Bildungseinrichtungen großes Interesse geweckt. Zumal Frau Otto mit 56 Jahren selbst an der Bauhaus UNI-Weimar Lehmbau studierte. Regelmäßig wurden Lehmarbeiten mit Studenten aus aller Welt angeleitet und lustriert.
7 Schüler des Förderzentrum Kahla kommen seit 16 Jahren zum berufspraktischen Unterricht im Ökologischen Bauen und - Gärtnern. Manchmal kommen auch Bauherren mit einem großen Fragekatalog.











Seitenanfang