Dorfstraße 39
07768 Lindig
Tel.: 036424 / 76991

Aktuelles

Multi-Vision     Polen 2

Geschichte zwischen Tatra und Bernsteinküste

am Sonnabend , den 02.03.2019,
15.00 -17.30 Uhr.

PolenDie Reise beginnt in den Masuren über die Festungen Boyen und Wolfsschanze bis zu der alten Bischofsburg von Fromburg. Weiter führt die Reise über die Hansestadt Danzig zum Oberlandkanal bis nach Marienburg. Entlang der Bernsteinküste geht es von Stettin, Graudenz, Thorn nach Poznan.

Auf die Besucher wartet ein landestypisches polnisches Essen.

Vortrag und Essen 15€

Kartenvorbestellungen per Tel. 036424 76991 oder per

                        e-Mail:   info@ lehmhof-lindig.de

Der Lindwurm

Der Lindwurm ist auch in Lindig die Symbolfigur im Siegel und Wappen. Der Lindiger Lindwurm ist ein riesiger hohler Wurm als Holzständerbau in dessen Bauch 70 Personen Platz finden. Seine große Rückenflosse bewegt sich beim leisesten Wind, er hat Augen die strahlen und eine Nase, die schnaubt. und eine Zunge, die sich bewegt.

Richtfest

Der Lindwurm ist 28m lang und hat 5 „Knicke“ Abschnitte.
Er ist 2,70 m hoch und 2.70 m breit.
Der Bauch ist von der Gartenseite begehbar.
Der Lindwurm soll vor allem für die Ausstellung alter landwirtschaftlicher Gerätschaften und historischer Hauswirtschaftsgeräte dienen. Es wird einen Strohochsen geben, der einen Wagen zieht. Ein Strohpferd zieht einen Pflug.
An den Seiten hängen Dreschflegel, Sensen, Sägen, Hacken, Gabeln usw.
Hand–Honigschleuder, Schleifbock, Strohschneider u.v.m.. Auch alte Hauswirtschaftsgeräte, Kuchenfertigwerde, Backmulden, Holz – und Blech-Kuchenbretter, Siebe, Mehltruhen, Wäschemangel, Waschbrett, Kloßpressen, Holzbottiche, Kaltmangel usw. Fast alle Gerätschaften waren auf unserem 400 Jahre alten Bauernhof in Nutzung. Wir möchten mit der Ausstellung auf unsere Geschichte aufmerksam machen.

siehe auch die folgenden Fotos:

Lindwurm Lindwurm Lindwurm